Zeche Nachtigall in Witten

Zeche Nachtigall

K800_P1070036

Das Besucherbergwerk der Zeche Nachtigall ist eine Außenstelle des LWL-Industriemuseums und befindet sich in Witten an der gut ausgeschilderten Route der Industriekultur.

Wir haben uns für die Stollenführung um 12.30 Uhr angemeldet. Mit festem Schuhwerk und Helm treffen wir auf unsere Bergwerksführerin, die uns als erstes die Illusion raubt, einfahren hätte etwas mit fahren zu tun. Es handelt sich stattdessen um den Oberbegriff jeglicher Form von Fortbewegung unter Tage und leitet sich von der Fahrt oder Fahrte ab, was auf bergmännisch Leiter bedeutet. Im Stollen, der nur geführt besichtigt werden kann, erfahren wir allerlei über das harte Leben der Bergmänner, über Technik, Werkzeuge und die heilige Barbara, deren Figur in keinem Stollen fehlen darf. Jetzt wissen wir auch, woher die Ausdrücke „einen auf die Lampe gießen“ und „weg vom Fenster“ kommen.

Nach ca. 1 Stunde ist die Führung durch den teilweise nur 1,40 m hohen, 10-12 Grad kühlen Stollen vorbei. Die Friese ist zwar hin, aber wir waren doch alle froh über den Schutzhelm. Ein unvergessliches Erlebnis für Jung und Alt und nicht nur für Bergbaufans! Glück Auf!!!!

K800_P1070048

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.