9. Irish-Celtic-Rock-Night Arnsberg

Arnsberg, 24.11.2018

Die Tickets für die 9. Irish-Celtic-Rock-Night in Arnsberg  waren schon nach 14 Tage ausverkauft! Nicht ohne Grund:

Das Festival der Band Muirsheen Durkin & Friends hat sich auch überregional einen Namen gemacht. So gingen Karten auch nach Stuttgart, Hamburg, ins Rheinland, nach Berlin und ins Münsterland. Und die Anreise hat sich gelohnt! Das GVU Heim – klein aber ohne Hallencharakter platzte aus allen Nähten und die Stimmung war sensationell. 260 Besucher feierten mit Muirsheen Durkin & Friends, Nevermind Nessie und The Moorings eine schweißtreibende Party.

Muirsheen Durkin & Friends eröffneten den Abend. Die Lokalmatadoren und Veranstalter dieses Abends heizten den Gästen mit The Auld Triangle, Tavern Song, Have A Drink Ya Bastards, Mac Rünkers Junk, Drink With The Irish, Wild Mountain Thyme, Loch Lomond, Drunken Landlady, Green Ginger Wine, Drunken Scotsman, Another Drunken Night, The Pogues and Whiskey, Itschy Fingers und  When The Pipers Play kräftig ein. 

Es folgten Nevermind Nessie,  die belgische Antwort auf Dropkick Murphys und Flogging Molly. Sie mischen Traditionals mit eigenen Songs und würzen sie mit reichlich Punk- und Rock-Elementen: Schneller, tanzbarer Irish-Folk-Punk aus Ostflandern. Es war ihr erster Auftritt in Deutschland – und sicher nicht der letzte! „Are you ready to party?“

Nevermind Nessie – Setlist: Night of the Falling Stars, Liberty Drink Up, Don’t Die alone, So Drunk, Last Breath, Party in Sin City, Story o/a Lost Generation, Blacksmith, Billy Ryan (Polka’s), Another Drinking Song, Greyhound Lovesick, Walk Like a Pigeon, Finish, Beer Dance, Empty Promise, Monday Mornings, Best of Foes, Will Ye Come To Dance, Il Viaggio Di Saltarello

Als letztes spielten The Moorings, diesmal ohne Geige mit Akkordeon. Die Straßburger sind in Arnsberg keine Unbekannten: 2014 waren sie zur 5. Irish-Celtic-Rock-Night und 2016 zur Irish Rock in den Mai in der Berbketalhalle zu Gast. Mit ihrer Mischung aus Celtic Folk und alternative Rock hatten sie das feierfreudige Publikum fest im Griff und gaben alles! Die Setlist: Intro + Yolo,  JiG, Twenty Something + Tell me ma, Broken Hearted Man, Away from Home, Another drinking wound, Amsterdam, Ice Cold Jar of Whiskey, Mutins, Dancy Cargo, Accordeon + Captain, Whisky in the Jar, Bro Hymn, United we stand, Wild Rover, Friendship, Encore, Auf der Reeperbahn

Kleiner Einblick in die Stimmung des Abends (leider nur Handy Qualität)

Im nächsten Jahr feiert die Irish-Celtic-Rock-Night Jubiläum. Ich bin gespannt, wie man diesen Abend toppen will und freu mich jetzt schon drauf! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.