Deutsches Bergbau-Museum Bochum startet ab Pfingsten Führungen unter und über Tage

Titelfoto Helena Grebe

PRESSEMITTEILUNG:
ZUM PFINGSTWOCHENENDE STARTEN FÜHRUNGEN
ÜBER UND UNTER TAGE
Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum erweitert zum Pfingstwochenende sein museales Angebot und startet mit Vermittlungsangeboten. Alle Maßnahmen sind den aktuellen Hygiene- und Abstandsgeboten angepasst. Die „Pay-What-You-Want“-Regel wird im Monat Juni fortgesetzt, die Turmfahrt ist weiterhin nicht möglich.

Seit gut drei Wochen befindet sich das Deutsche Bergbau-Museum Bochum im angepassten
Besucherbetrieb. Der verantwortungsvolle Umgang mit den vom Coronavirus SARS-CoV-2
ausgehenden Infektionsrisiken steht seitdem im Mittelpunkt des Museumsbetriebs. Nun können ab dem Pfingstwochenende weitere museale Bereiche für Besuchende zugänglich und Vermittlungsangebote
angeboten werden, die der aktuellen Situation angepasst sind. Weiterhin gelten die üblichen Hygiene- und Abstandsregeln sowie Maskenpflicht im gesamten Museum.

Ab Samstag, dem 30. Mai 2020, ist das Anschauungsbergwerk im Rahmen von Führungen für
Besuchende geöffnet. Der Zugang erfolgt auf dem Fußweg, Barrierefreiheit ist daher nicht gegeben. Die Führungen sind auf acht Teilnehmende begrenzt und werden mit Audioführsystemen durchgeführt, es gilt auch hier die Maskenpflicht. Eine Anmeldung ist erforderlich telefonisch unter + 49 234 5877-220 oder per Mail unter service@bergbaumuseum.de. Die Führungen kosten 3 Euro pro Person.

Auch durch die vier Rundgänge der Dauerausstellung – Steinkohle, Bergbau, Bodenschätze und Kunst –
sind ab dem Pfingstwochenende Führungen möglich. Die Führungen sind auf acht Teilnehmende begrenzt und werden mit Audioführsystemen durchgeführt, es gilt auch hier die Maskenpflicht. Eine Anmeldung ist erforderlich telefonisch unter + 49 234 5877-220 oder per Mail unter service@bergbaumuseum.de. Die
Führungen kosten 3 Euro pro Person.
Am gesamten Pfingstwochenende sowie für den Folgemonat Juni verzichtet das Deutsche Bergbau-
Museum Bochum weiterhin auf seine übliche Eintrittsstruktur bei den Tagestickets: Statt 10 Euro für
Erwachsene und 5 Euro für den ermäßigten Eintritt gilt die „Pay-What-You-Want“-Regel – oder im
Ruhrgebiet auch „Zahl watte willst“ für die Tagestickets.

DIE VERMITTLUNGSANGEBOTE
Führungen durch die Dauerausstellung

Egal ob schwarzes Gold, sagenhafter Bergbau, wertvolle Rohstoffe oder kunstvolles Porzellan: In den vier Rundgängen der Dauerausstellung des Deutschen Bergbau-Museums Bochum lässt sich so einiges
entdecken. Bei einer Führung im kleinen Kreis erhalten Sie Einblicke in die Dauerausstellung. Lassen Sie
sich überraschen: Den Schwerpunkt Ihrer Führung erfahren Sie am Tag Ihres Besuchs.
• wann? Sa., So. & Mo.
• jeweils 11:15 Uhr, 13:15 Uhr & 15:15 Uhr
• Dauer: max. 40 Minuten
• Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
• Reservierung: erforderlich telefonisch unter + 49 234 5877-220, per E-Mail unter
service@bergbaumuseum.de oder vor Ort
• Hinweis: Karten bitte max. 30 Minuten vor Führungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die
Reservierung
• Treffpunkt: Info
• Teilnahmebedingungen: max. Personenzahl 8 Teilnehmende, Maskenpflicht, Kopfhörer werden
gestellt

Führung durch das Anschauungsbergwerk

Einmal die Arbeitswelt der Bergleute unter Tage erleben? Einen ersten Eindruck von diesem
ungewöhnlichen Arbeitsplatz können Sie im Anschauungsbergwerk des Deutschen Bergbau-Museums
Bochum gewinnen. Erhalten Sie Einblicke in die technikgeschichtlichen Entwicklungen im
Steinkohlenbergbau und erfahren Sie, wie das schwarze Gold an die Oberfläche gelangte.
Bitte beachten Sie: Der Zugang ins Anschauungsbergwerk erfolgt über den Fußweg und ist nicht
barrierefrei!
• wann? Sa., So. & Mo.
• jeweils 11:00 Uhr, 12:00 Uhr, 13:00 Uhr & 14:00 Uhr
• Dauer: max. 40 Minuten
• Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
• Reservierung: erforderlich telefonisch unter + 49 234 5877-220, per E-Mail unter
service@bergbaumuseum.de oder vor Ort
• Hinweis: Karten bitte max. 30 Minuten vor Führungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die
Reservierung
• Treffpunkt: Info
• Teilnahmebedingungen: max. Personenzahl 8 Teilnehmende, Maskenpflicht, Kopfhörer werden
gestellt

DIE MASSNAHMEN FÜR EINEN VERANTWORTUNGSVOLLEN UMGANG MIT DEM
CORONAVIRUS SARS-COV-2 IM ÜBERBLICK
• Klare Besucherführung auf dem Weg zur Kasse | Info sowie für die Wahrung der Abstandsregelung
in allen Bereichen
• Begrenzung der Besucherzahlen
• „Pay what you want“-Ansatz (PWYW) für Tagestickets auch im Monat Juni
• Vornehmlich bargeldloses Zahlen mit EC-Karte
• Schutz des Personals an Kasse und Info
• Schrittweise Öffnung der Ausstellungsangebote – ab Pfingsten ist der Besuch des
Anschauungsbergwerks mit Führungen möglich
• Führungen finden unter Wahrung von Hygieneplänen statt
• Besuchende werden gebeten, Masken zu tragen (analog zu der Maskenpflicht in vielen
öffentlichen Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen)
• Erhöhte Reinigungsintervalle und gezielte Maßnahmen in Ausstellungsbereichen
• Hinweise zu Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen
• Schulung von Mitarbeitenden im Besucherservice
• Gastronomie bleibt vorerst weiterhin geschlossen

HINWEIS FÜR BESUCHENDE MIT MOBILITÄTSEINSCHRÄNKUNGEN
Besuchende mit Mobilitätseinschränkungen und Besuchende mit Kinderwagen werden in der aktuellen
Situation gebeten, den Besucherservice anzurufen. Wir öffnen Ihnen die Tür und schalten den Aufzug frei:
+49 234 5877-126

KONTAKT ZUM BESUCHERSERVICE
Für Informationen und bei Rückfragen zu Ihrem Besuch im Deutschen Bergbau-Museum Bochum steht Ihnen der Besucherservice zur Verfügung.
Telefonisch unter +49 234 5877-220 (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) sowie per E-Mail
unter: service@bergbaumuseum.de

Bochum, 27. Mai 2020 | Wiebke Büsch
Stabsstelle Presse & Öffentlichkeitsarbeit | Leitung
Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Am Bergbaumuseum 28
44791 Bochum
www.bergbaumuseum.de

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.