Hämatom, Bestie der Freiheit am 12.10.2018 in Oberhausen

Der Herbst wird rot! Hämatom machten mit Kaizaa und Dymytry in der Turbinenhalle Oberhausen halt.

Den Abend eröffneten Kaizaa. Mit ihrer nagelneuen Debut EP Volle Ladung Leben im Gepäck schicken sich die vier erfahrenen Musiker an, um den deutschen Rockthron mitzuspielen.

Mit Ost von Hämatom

„Ungeschnörkelt, geradeaus, echt. Kantige deutsche Texte, eingängige Melodien im kraftvollen Rockgewand, deutlich vom mitreißenden Punk inspiriert und voll drauf auf dem Gaspedal – so entsteht diese Energie, die Spaß macht, die ansteckt und antreibt. Man will direkt in den Pit springen, mitsingen und eine neue Zeit feiern. Es geht um Aufbruch, um die kleinen und großen Episoden, Geschichten vom und im Rausch des Alltags, um Liebe, Underdogs, Crew-Zusammenhalt, Träume, eine volle Ladung Leben eben. Es trifft, ohne Umwege, mittenrein und wirkt kräftig nach. Und man merkt schon ab dem ersten Ton: Die vier wissen, wie es geht.“

Quelle

Setlist: Volle Ladung Leben, Underdogs, Endstation, Schrottplatz, Superstars

Weitere Konzertdaten hier.

————————————————-

Als Support ist die tschechische Metalband Dymytry aus Prag bei der Herbsttour dabei.  Im September veröffentlichten sie zusammen mit Hämatom den Song Behind the Mask.

Setlist: With an Axe, Barricades, United we stand, Monster, Bass/Drum Solo, Ghost Busters, Hope, Bless up, TouchDown

————————————————–

Die Bühne wird durch einen Vorhang verdeckt und dann ist es endlich soweit: Hämatom eröffnen ihre Show passend mit Zeit für neue Hymnen.  Nord befreit sich mit dem ersten Knalleffekt aus seinem Käfig und nimmt die Besucher mit auf eine Reise durch alte und neue Songs. Die T-Shirt Kanone darf natürlich nicht fehlen. Bei Lichterloh sprüht  Nord Funken und für Mörder besteigt er gar eine Art elektrischen Stuhl. Süd geht mit seinem Schlagzeug Crowdsurfen und nicht nur das Materia Cover Kids und der Klassiker Leck mich! werden vom Publikum mächtig abgefeiert. Eine gewohnt grandiose, schweißtreibende „Drecksau-Party“ – Hämatom eben.

Setlist: Zeit für neue Hymnen, Mein Leben, Säulen des Wahnsinns, Ich hasse dich zu lieben, Tanz aus der Reihe, Warum kann ich nicht glücklich sein, Fick das System, Lauter, Zur Hölle mit eurem Himmel, Auge um Auge, Made in Germany, Wehleidige Monster, Mörder, Ikarus Erben,  Lichterloh,  Eva,  Lange nicht perfekt, Todgesagt, Alte Liebe rostet nicht, Kids, Wir sind Gott, Behind the Mask, Leck mich!

Weitere Termine der Herbsttour:

18.10.2018 Stuttgart, LKA Longhorn
19.10.2018 Nürnberg, Löwensaal
20.10.2018 Erfurt, Stadtgarten
25.10.2018 Frankfurt, Batschkapp
26.10.2018 Leipzig, Hellraiser
27.10.2018 Dresden, Liveclub Tante JU
08.11.2018 Emden, Live Music Center
09.11.2018 Kiel, Pumpe
10.11.2018 Rostock, M.A.U. – Club

Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen,
sowie im Internet unter www.eventim.de , www.semmel.de und
www.haematom.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.