Like butter on toast – Die GOP-Doku

Die Dokumentation “Like butter on toast” zeigt in Spielfilmlänge die Enstehung von Show-Produktionen, die Faszination von Varieté, die Umsetzung von Visionen.
Am 08. April 2019 wurde die Doku im GOP in Essen gezeigt. Der künstlerische Leiter des GOP, Werner Buss moderierte den Film mit viel Begeisterung an. Und die Zuschauer wurden nicht enttäuscht. Zwar zeigt die Doku auch die harte Ausbildung und Disziplin, die die Artisten investieren müssen. Besonders die Szenen aus der Staatlichen Artistenschule Berlin zeigen einen anderen Alltag fernab von der Leichtigkeit und dem Glamour im Scheinwerferlicht. Aber da sind auch die Portraits über den unbeschreiblichen Fahrrad-Artist Jaques Schneider oder das bezaubernde Artistenpaar Amélie und Michele, die einer Liebeserklärung gleich von ihrer Arbeit erzählen. Intensive Einblicke gibt es in die Vorbereitung zur Show Song Trang in Vietnam.
Das Varieté bietet unendlich viele Facetten, ist modern, atemberaubend und manchmal auch crazy. Mich hat der Film zum Nachdenken und Lachen angeregt. Allen, die meine Faszination für den Zirkus und seine “schickere” Schwester – das Varieté – teilen, möchte ich die Doku wärmstens ans Herz legen. Sie wird am 30.04.2019 im GOP Bad Oeyenhausen und am 06.05.2019 im GOP München zu sehen sein. Im Anschluss ist die Aufführung in ausgewählten Programmkinos geplant.

Allgemeine Infos:
Originaltitel: like butter on toast
Produktioskosten: 30.000 €
Laufzeit: 80 Minuten
Sprache: deutsch, englisch mit Untertiteln
Produktionsland: Deutschland, Schweiz, Frankreich, Vietnam
Regisseure: Dominik Junker, Norman Krüger, Christian Hyla

Und weil er einen bleibenden positiven Eindruck bei mir hinterlassen hat! Hier noch etwas zu Jacques Schneider.


“Er ist Franzose, Mitte 40, ganz Künstler, halb Landwirt mit einem riesigen Herzen. Neben seiner Leidenschaft für die hohen Sprünge mit dem Fahrrad auf einem Trampolin, brilliert er als Holzfäller, Eselshüter und Bienenzüchter. Der Künstler, mit dem schrägen Aussehen, liebt sein Leben auf dem Land im südlichen Frankreich, wo er mit seinen drei Eseln: „Gewürz, Brezel und Zwetschge“ ein beschauliches Leben führt und seine Nummern auf einem riesigen Trampolin in seiner Scheune probt. Doch wenn ihn die Welt des Spektakels ruft, ist er da: Jacques Schneider hat schon die Bühnen der ganzen Welt in Aufruhr versetzt. Wenn Jacques vor Publikum steht, tobt die Menge. Der Salto mit dem Fahrrad auf dem Trampolin ist sein Meisterstück.”


https://www.variete.de/gop-aktionen/tv-werbung/


Wenn ich mir etwas wünschen darf: Bitte holt ihn noch mal zurück ins GOP!


Zur Vorführung wurde ich vom GOP Essen als Bloggerin eingeladen. Meine Begeisterung kam unabhängig davon. Kosten für Getränke und Anreise habe ich selbst getragen.

   Send article as PDF   

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.