Prong im Matrix/Bochum am 01.09.2018 – Review

Auf ihrer “Zero Days” Tour machte die US-amerikanische Trash-Metallband Prong am 01.09.2018 auch im Ruhrgebiet halt. Um 20.00 Uhr ging es zunächst mit den deutschen Trash-Metalern  Dew-Scented los. Frontmann Leif Jensen hatte schlechte Nachrichten im Gepäck. Die Band befindet sich derzeit quasi auf Abschiedstour und wird sich im Oktober nach 26 Jahren trennen. Am 06.10.18 fällt in ihrem Heimatort Walsroder der letzte Vorhang. 

“Leider ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, an welchem wir feststellen müssen, die Band nicht weiter nach vorne pushen zu können. Und ohne komplette und konstante Hingabe werden DEW-SCENTED für uns nicht funktionieren. Das Leben abseits der Band hat sich ja auch weiterentwickelt und entsprechend ist es uns leider nicht mehr möglich, DEW-SCENTED die Aufmerksamkeit und Hingabe zu schenken, die für ein Fortbestehen der Band einfach notwendig ist.”
Quelle

Musikalisch war jedoch keine Abschiedsstimmung zu spüren. Mit den Songs sworn to obey, turn to ash, cities of the dead, never to return, raptured perpetually, storm within, new found pain, thrown to the lions und acts of rage  40 Minuten lang zum Headbangen und Schwitzen gebracht. 

Um 21.10 Uhr treten Prong auf die Bühne. Metallica Gitarrist Kirk Hamett sagte einst: “Sie sind die Zukunft des Metalls.” 1986 gründete Frontmann, Sänger und Gitarrist Tommy Victor die Band und ist auch deren einzige Konstante. Bass und Drummer  wechselten häufig. In Bochum erhielt Victor, der auch schon als Session- und  Studiomusiker bei Ministry, Danzig, Marilyn Manson und Rob Zombie spielte, Unterstützung von Aaron Rossi an den Drums und Jason Christopher am Bass. Die Setlist machte neben einigen Songs der aktuellen Zero Days CD einen Spaziergang durch die Bandgeschichte. Das wohl bekannteste Prong – Stück “Snap your Fingers, Snap your Neck” durfte dabei nicht fehlen. Nach 90 Minuten Vollgas auf der Bühne verabschiedete sich Prong vom begeisterten Publikum.   

Setlist:
ULTIMATE AUTHORITY
FOR DEAR LIFE
BEG TO DIFFER
LOST & FOUND
UNCONDITIONAL
PROVE YOU WRONG
HOWEVER IT MAY END
ANOTHER WORLDLY DEVICE
TURNOVER
CUT & DRY
BROKEN PEACE
DIVIDE & CONQUER
REVENGE BEST SERVED COLD
WHOSE FIST IS THIS ANYWAY?
SNAP YOUR FINGERS SNAP YOUR NECK

Setlist:
Ultimate Authority
For Dear Life
Beg to Differ
Lost and Found
Unconditional
Prove You Wrong
However It May End
Another Worldly Device
Turnover
Cut and Dry
Divide and Conquer
Revenge…Best Served Cold
Whose Fist Is This Anyway?
Snap Your Fingers, Snap Your Neck
Rude Awakening
Power of the Damager
Forced Into Tolerance

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.