Wer ist eigentlich dieser Banksy, der seit Jahren die internationale Streetart Szene dominiert? Gerade kürzlich machte der scheue Künstler wieder Schlagzeilen, als er in kriegszerstörten Orten der Ukraine neue Kunstwerke sprühte. Eine dieser Arbeiten wurde im Kiewer Vorort Hostomel von Dieben aus der  Wand geschnitten. Sie wurden festgenommen und das Bild einer Frau im Morgenmantel mit Lockenwicklern und einer Gasmaske sei vor Ort beschlagnahmt worden. 

Seine Kunstwerke sind nicht nur legendär, sie erzielen inzwischen auf Auktionen wie bei Sothebys 7-stellige Erlöse und sind aktueller denn je.

Trolley Hunters, Banksy 2006

Auf unverwechselbare Weise verbindet Banksy Streetart, Graffiti und Satire. Er prangert Fehlentwicklungen in der Gesellschaft an, macht Statements und weist auf Ungleichgewichte hin.

„Wir können nichts tun, um die Welt zu verändern, bis der Kapitalismus zusammenbricht. In der Zwischenzeit sollten wir alle einkaufen gehen, um uns zu trösten.“ BANKSY

https://www.sothebys.com/en/buy/auction/2021/the-now-evening-auction/trolley-hunters?locale=de

“Seit er in der Bristol-Graffiti-Szene der 1990er Jahre als Einzelgänger auftauchte, ist der rätselhafte Künstler Banksy ein Chronist seiner Zeit. Seine Werke haben sich mit einigen der komplexesten Themen des 21. Jahrhunderts auseinandergesetzt und bieten gewagte Momente sozialer Beobachtung, Komik und Kritik. Er hat auf die Sperrmauer im Westjordanland und auf die Straßen von Gaza gemalt; seine Kunst wurde im Louvre, beim Glastonbury Festival, in Londons Southbank und auf dem Sunset Strip in Los Angeles gezeigt. Er hat es mit Riesenkonzernen wie Disney und Tesco aufgenommen; er hat Leonardo, Monet und Van Gogh überarbeitet. Seine Arbeiten haben sich mit allem befasst, von Polizeibrutalität, Messerkriminalität und politischen Spannungen bis hin zu Klimawandel, Konsumismus und Brexit.” Quelle

Die Blockbuster-Ausstellung in Mülheim a.d. Ruhr macht den Streetart-Superstar Banksy zum Thema. Gezeigt werden Graffitis, Fotografien, Skulpturen, Videoinstallationen und Drucke – eine noch nie dagewesenen Präsentation mit mehr als 150 Werken des gefeierten Straßenkunst-Superstars. „The Mystery of Banksy – A Genius Mind“ gibt einen umfassenden Einblick in das Gesamtwerk des Genies und Ausnahmekünstlers. Ganz nach Banksys Motto „Copyright is for losers ©TM“ sind diese Hommage und die dort gezeigten Werke aufgrund seines anonymen Status nicht vom Künstler autorisiert.

Im Eingangsbereich wird die Mauer um Palästina thematisiert, bevor es am livrierten Affen vorbei ins „Walled Off“ Hotel geht. Vor rund zwei Jahren eröffnete der britische Streetart-Künstler das Hotel direkt an der Sperrmauer in Bethlehem als Provokation, um auf den Nahostkonflikt aufmerksam zu machen. 

Fazit: Banksy-Fans werden in dieser Ausstellung voll auf ihre Kosten kommen. Und wer ihn noch nicht kennt, hat hier die Möglichkeit, einen umfassenden Einblick in Banksys Werke und Werte zu bekommen – uns vielleicht Fan zu werden.

Ausstellungsort

Technikum
(Ehem. Tengelmann-Areal)
Wissollstraße 18
(Zufahrt über Ulmenallee 14-16)
Mülheim an der Ruhr

Öffnungszeiten

Di / Mi / So: 10 – 18 Uhr
Do / Fr / Sa & Feiertage:  10 – 20 Uhr

Letzter Einlass:
Eine Stunde vor Ausstellungsende