The O’Reillys and The Paddyhats und Kings & Boozers am 15.03.19 Kulttempel Oberhausen


27. März 2019

Wo die sieben Multi-Instrumentalisten von The O’Reillys and the Paddyhats hinkommen ist gute Stimmung und eine Atmosphäre wie bei einem Konzert unter Freunden. Harte Backline, treibender Folk und eine gemeinsame Leidenschaft sind ein Rezept, das in den letzten vier Jahren viele Kehlen befeuchtet und Hände wund geklatscht hat.
Am 15.03.19 machten Sie in Oberhausen Station. Der Kulttempel liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Turbinenhalle – also beste Konzert-Lage. Das schon früh zahlreich erschienene, gemischte Publikum hatte ordentlich Feierlaune und Durst mitgebracht. Um 21.00 Uhr ging es mit Kings & Boozers aus dem schönen Arnsberg los. Die Sauerländer bringen eine lange Bühnenerfahrung mit, standen sie doch 12 Jahre als LADY GODIVA  schon erfolgreich auf der Bühne. Nicht lange nach der Auflösung der Band juckte es einigen Ex-Ladies in den Fingern und mit Kings & Boozers entstand ein neues Projekt. Musikalisch wird die Band von den Pogues, Dropkick Murphys und The Whisky Priest beeinflusst. Im Kulttempel heizten sie dem Publikum gewohnt gut ein.

Setlist:
The Raven
Brazen Rascals
One Whiskey
Remember The Time
Still Got The Booze
Every Man
Bold Fenian
Drunken Scotsman
Seven Paddies in Berlin
Wild Rover
The Fighting 69th

The O`Reilley and the Paddyhats betraten nach sehr kurzer Umbaupause um 22.00 Uhr die Bühne. Die Gevelsberger, die seit sieben Jahren zusammen Musik machen und auch schon die Metalheads in Wacken begeistern konnten, lieferten eine Hammershow ab.  Nachdem sich Mia als Rockstar präsentieren durfte, wurde sie als Siegprämie fürs das Armdrücken-Duell mit dem Teufel ausgelobt. Aus dem Publikum wurde ein junger Mann ausgelost, der nach kurzem Kampf als Sieger gekürt wurde. Mia durfte aber bei der Band bleiben, verkündete der Musikfreund doch, seinen Hauptgewinn schon gefunden zu haben. Und da er “ganz zufällig” einen Ring dabei hatte, machte er seiner Liebsten kniend einen klassischen Antrag auf der Bühne. Herzlichen Glückwunsch auch von uns!

Nach dieser kleinen Unterbrechung drehten die Paddyhats nochmal richtig auf. Gut gelaunt und mit viel Spielfreude gab es Musik zum Tanzen, klatschen, Mitsingen, Bier trinken und abfeiern. Im Set hatten sie fast alle Songs* der neuen CD “Green Blood“. Gemischt mit den älteren Songs und natürlich mit den “Band-Hymnen “Barrels of Whiskey” and “We all know” luden sie das tanzfreudige Publikum zu einem schweißtreibenden Spaziergang durch sieben Jahre Bandgeschichte ein. Nach zwei zu schnell vergangenen Stunden und einigen Zugaben verabschiedeten sich die Paddyhats von der Bühne.


Setliste:
Barroom Lady
Another Town Another Girl *
Circus Of Fools*
Come On Board
Black & White
This Is Our Time*
Irish Way
Foggy Dew
Promise*
Black Sails
Where Your Heart Is*
Fair Old Lady
Rockstar*
Gamble With The Devil*
Jig
Old Gang´s Lullaby
Swing Your Hammer
Roasie Lou*
Boys On The Green*
Yesterday´s Rebell*
The Wild Rover
Barrels Of Whiskey
Green Blood*
Paddyhats
We All Know
The Boxer

Das könnte Dich auch interessieren:

Related posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.