Die Generation Z (Jugendliche, die in diesem Jahrtausend geboren wurden) steht am Ende des Alphabets. Vielleicht auch am Ende der Menschheitsgeschichte. Ob es nach ihr weitere Generationen geben wird, ist ungewiss…

Ihre Großeltern gehörten zur 68er-Generation (einer Flowerpower-Bewegung, die sich für Pazifismus, freie Liebe, antiautoritäre Erziehung und legalen Dogenkonsum stark machte). Ihre Eltern wiederum haben in der Regel nie demonstriert, sondern eine Karriere verfolgt. „Von wirtschaftlichem Wachstum profitieren alle“. Das ist die Devise, unter der sie Jahrzehnte lang gelebt haben, ohne Rücksicht auf die Auswirkungen ihres Konsumrausches…

Inhalt:

Eine Gruppe von Umweltaktivisten wird inhaftiert, nachdem sie sich mutmaßlich in die Tagesschau gehackt haben, um dort Friedensbotschaften unterzubringen. Die sieben Jugendlichen haben sehr unterschiedliche Vorstellungen von der Zukunft. Die Gruppe wird außerhalb ihrer Zelle berühmt. Sie werden als Freiheitskämpfer für die Umwelt stilisiert und es gibt Nachahmungstäter. Während die Medien die Geschichte ausschlachten und hochpuschen, erlebt man Jugendliche, die völlig normal wirken. Sind sie unschuldig und zu Unrecht eingesperrt worden oder gute Schauspieler, die terroristische Aktivitäten gut verbergen?

Die Generation Z weiß, dass unser Planet dem Niedergang geweiht ist. Darum begehren sie auf. Sie wollen sich für eine neue Gesellschaftsordnung einzusetzen. Manche friedlich, andere gewaltsam. Das Musical „Danke für nichts“ fängt das Lebensgefühl dieser Generation ein und erzählt die Geschichte von sieben jungen Menschen, die noch Ideale haben.

DARSTELLER*INNEN

  • Sina Dekker

  • Julian Karow

  • Hannah Kreuzer

  • Christoph Loebelt

  • Stefan Peters

  • Larissa Pyne

  • Ana Ramirez

  • Robin Ziehbrunner

  • Marlene Zilias

MUSIKER*INNEN

  • Yuhao Guo

  • Simone Bet

  • Luca Miketta

  • Julian Böckeler

  • Jonas Dunkel

 

KREATIVTEAM

  • Buch: Anke Pan, Sascha von Donat

  • Komposition: Alisson Bonnefoy, Yuhao Guo

  • Regie:  Sascha von Donat

  • Regieassistenz: Carmen Baack

  • Musikalische Leitung: Yuhao Guo, Alisson Bonnefoy

  • Choreographie: Miguel Zermeno

  • Bühne: holzdings.wtf

  • Kostüme: Nadine Baske

  • Licht & Animationen: Kristof Schlößer

  • Ton: Jacob Ebener-Holscher

Previews am 29. und 30.06.22 um 20.00 in Bergisch Gladbach, Bürgerhaus Bergischer Löwe, Konrad-Adenauer-Platz, 51465 Bergisch Gladbach

Eine Produktion der Opernwerkstatt am Rhein

Eintritt: Erwachsene 15,50 Eur
Schüler / Studenten 11,10 EUR

weitere Informationen

Programm – Bürgerhaus Bergischer Löwe (bergischerloewe.de)

https://www.opernwerkstatt-am-rhein.de/danke-fuer-nichts

 

 

 

   Send article as PDF