Theater Bonn: Istanbul – Ein Sezen Aksu-Liederabend

Theater Bonn: Istanbul – Ein Sezen Aksu-Liederabend

Titelfoto: Thilo Beu
 
 

“Bravo!” “Bravo!” – rief das Bonner Theater-Publikum und honorierte die schauspielerische und musikalische  Leistung im Theaterstück ISTANBUL EIN SEZEN AKSU LIEDERABEND mit nicht enden wollendem Applaus.

Großformatige Aufnahmen der Skyline Istanbuls, vom Bosporus mit Mädchenturm und der Innenansicht der Blauen Moschee stellen zusammen mit dem großen Kronleuchter, den Teppichen und Iznik-Fliesen  das detailreiche Bühnenbild dar. 

 
© Thilo Beu
 

Erzählt wird die fiktionale Geschichte von Klaus Gruber, der als Gastarbeiter in Istanbul, genauer gesagt im Ortsteil Balat eine Arbeit annimmt.

Das Anwerbeabkommen zwischen der boomenden Türkei und dem armen Deutschland macht dies möglich. Gruber lässt Frau, Tochter, Freunde und seine Heimat zurück, um 2000 km entfernt für den Lebensunterhalt der Familie aufzukommen und für ein bisschen Wohlstand und Zukunft in Form eines Eigenheims in Graurheindorf zu sorgen.

Aber das Leben allein in der Fremde ist schwer. Gruber lernt türkisch, trinkt Çay und vermisst Frau, Flöns, Fiterkaffee und den FC.
 
© Thilo Beu

Die wundervoll-traurigen Lieder von Megastar Sezen Aksu, der Königin des türkischen Pops, begleiten die Handlung. Die Geschichte beginnt und endet mit dem Tod von Klaus Gruber und der Frage, wo er nun beigesetzt werden soll: In der alten oder aber in der neuen Heimat.

Die deutschsprachigen Schauspieler*Innen singen die meist melancholischen Songs von Sezen Aksu in der für uns so schwierigen Originalsprache live. Die Texte sowie die deutsche Übersetzung werden zum Mitlesen (und -singen) an die Wand projiziert.

Das begeisterte Publikum klatschte teilweise im Takt und applaudierte nach jedem Song. 

Deniz alias David Hugo Schmitz präsentierte als Zugabe den international bekannten Urlaubshit  “Şımarık“von Tarkan aus dem Jahr 1997, der auch aus der Feder von Sezen Aksu stammt. Eine weitere, ganz wundervolle Zugabe wurde von der in der türkischen Provinz Malatya geborenen Musikerin Ceren Bozkurt gesungen.
 
Kurz zusammengefasst: Dieses Stück ist eine sehr gelungene Mischung aus Humor, Musik, Drama, ernsthaftem Hintergrund und guter Unterhaltung. Die Inszenierung ist dabei so viel mehr wie eine Liebeserklärung an die türkische Kultur. Selten hat mich ein Theaterstück so eindrucksvoll und nachhaltig berührt.
 
Setliste
1. O sensin
2. Hadi bakalım
3. Kaçın kurası
4. Küçüğüm
5. Seni istiyorum
6. Şarkı söylemek lazım
7. Sen Ağlama
8. Düş bahçeleri
9. Masum değiliz
10. Pardon
11. Onu alma beni
12. Dedikodu
13. Sarışınım
14. Herşeyi yak
15. Istanbul Istanbul olalı
Şımarık
 
ISTANBUL
EIN SEZEN AKSU LIEDERABEND
Die Premiere fand in Bonn am 1. Oktober 2021 statt.
(Aufführung im Schauspielhaus am 18.01.2022)

Klaus Gruber: Timo Kählert
Luise Gruber: Lydia Stäubli
Ismet: Christoph Gummert
Ela: Sophie Basse
Deniz: David Hugo Schmitz
Musiker: Ceren Bozkurt, Torsten Kindermann, Koray Berat Sari, Jan-Sebastian Weichsel

Regie: Roland Riebeling
Musikalische Leitung: Torsten Kindermann
Kostüme: Nini von Selzam
Bühne: Thomas Rupert
Supervision Bühnenbild: Isabell Ziegler
Licht: Boris Kahnert
Choreografie: Arzu Erdem-Gallinger
Dramaturgie: Nadja Groß
Regieassistenz: Yunus Wieacker
Kostümassistenz: Anna Mathäi
Inspiziens: Andreas Stubenrauch
Soufflage: Kerstin Heim

Aufführungsdauer ca. 120 Minuten (ohne Pause)


Die nächsten Termine: 
29.01.2022, 01.02.2022, 10.02.22, 17.02.2022, 18.02.2022, 26.02.2022,  05.03.2022, 25.03.2022 (ohne Gewähr)
Weitere Informationen: www.theater-bonn.de

 

 
 
Spread the love
   Send article as PDF   

Checkbar

Related Posts

BKA Theater Berlin vom 16. bis zum 31. Mai 2022

BKA Theater Berlin vom 16. bis zum 31. Mai 2022

TriOle & Friends – das musikalische Herz des Cirque Bouffon

TriOle & Friends – das musikalische Herz des Cirque Bouffon

Erfolgreiche Keukenhof Saison 2022

Erfolgreiche Keukenhof Saison 2022

West Side Story – Der Musical-Klassiker auf Welttournee

West Side Story – Der Musical-Klassiker auf Welttournee