wieverfastelovend 2021: Jeckinnen und Jecke schunkelten sich in ihren Autos warm bei der Carnevalssitzung in Bonn 11.02.2021

 

Bei sehr frostigen Temperaturen eröffnete Radio Bonn-Rhein-Sieg DJ Nico Jansen die abendliche Weiberfastnachtssitzung von BonnLive.

 

 

 

Den Auftakt machte der Kölner Rapper Mo-Torres. Unterstützt wurde er von  Cengiz und Drummer Torsten Bugiel. Neben seinem Charterfolg Liebe Deine Stadt präsentierte Mo-Torres auch seinen neuen Song Deine Melodie aus dem im Juli erscheinenden Album Strahlemann.

Nach kurzer Umbaupause folgten die Kölsch-Rocker Lupo 2020 fuhren sie mit der Band Miljö auf einem Wagen beim Kölner Rosenmontagszug mit. Bei den BonnLive  Carnevalssitzungen dürfen sie mit ihren Hits Claudia,   Loss jonn und För die Liebe nit  nicht fehlen.

Die sympathische Band feierte gerade u.a. ihr 10jähriges Bandbestehen. Den Geburtstags-Stream findet ihr hier.

Moderator Nico Jansen begrüßte mit Prinz Marco I. Wiese und Bonna Nadine I. Klein, das Bonner Prinzenpaar, dass aufgrund der Pandemie erst in der nächsten Session proklamiert wird.

Das Urgestein des Kölner Karnevals Bläck Fööss feierten auch bei den eisigen Temperaturen mit den Jecken und ließen sie u.a. zu den Klängen von En unserem VeedelDrink doch eine met und Rut un Wiess in ihren Fahrzeugen warmschunkeln und -singen. Das Musik verbindet ist ein bekanntes Phänomen. Daher verwundert kaum, dass die Jeckinnen und Jecken bei Mo-Torres genauso textsicher sind wie bei den Bläck Fööss.

Für das große Finale standen Cat Ballou auf der Bühne, die mit Songs wie Immer Immer Widder,  Du bes nit allein, Hück steiht de Welt still, Et jitt kei wood aus dem Kölner Karneval schon lange nicht mehr wegzudenken sind. 

Wer spontan noch Lust auf eine Carnevalssitzung bekommen hat: Bis Veilchendienstag laufen noch Veranstaltungen am Kölner Südstadion und auf dem alten Miesen-Gelände in Bonn-Dottendorf. Alle Infos und Tickets gibt es hier.

 

   Send article as PDF   

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.