Undressed – natürlich anziehend!
10. März bis 8. Mai 2022

Was passiert, wenn man einen Blick auf die Essenz, auf das Wesentliche, wirft? Wenn die Welt der Show sich fokussiert auf das Pure, den Zauber und die Ästhetik? Wenn der Schleier des Banalen fällt? „Undressed“ geht diesen Fragen in all ihren Facetten auf den Grund. Diese neue Show zelebriert die Natürlichkeit von Bewegungen von Künstlerinnen und Künstlern, die beinahe überirdische Fähigkeiten mitbringen. Das weltweit umjubelte Circus-Theater „Bingo“ aus Kiew hat bereits mit den Shows „Fashion“ und „Circus“ für Begeisterung gesorgt und nun im Rahmen einer Co-Produktion eine Ode an die Schönheit und Wahrhaftigkeit inszeniert – mit spektakulärer Artistik, Live-Musik, viel Dynamik und
einer gehörigen Prise Humor.

Foto: Ralf Mohr

 

WunderBar – Zauber der Begegnung
12. Mai bis 3. Juli 2022

Ein Drink gefällig? Oder zwei? Sehr gern! Doch diese Bar kann mehr: Hier geschehen Wunder. Die WunderBar ist ein Ort der Begegnung kühner Akrobaten, Artistinnen und Illusionisten. Mit ihrem Können lassen sie Wundervolles entstehen. Hier trifft der Bartender auf die Femme Fatale, der starke Mann auf die zarte Tänzerin, und über Allem liegen Musik und eine Stimme mit Gänsehautpotential. Der künstlerische Direktor Werner Buss lässt gemeinsam mit Regisseur Detlef Winterberg und Co-Regisseurin Ruth von Chelius Wunder wahr werden. Für die WunderBar haben sie ein handverlesenes, internationales Ensemble eingeladen – willkommen!

 

NEO – Zukunft heute
7. Juli bis 4. September 2022

Neo ist griechisch und heißt „neu“. Das Neue besitzt so viele Aspekte. Es ist bahnbrechend, zukunftsweisend, frech, aufrüttelnd, manchmal schrill und grenzüberschreitend. Oder aber es präsentiert Klassisches in neuem Gewand. Immer aber verströmt „Neo“ diesen prickelnden Frischekick, dem sich keiner entziehen kann. Die gleichnamige GOP-Show serviert seinem Publikum all diese Facetten von neu: Zu Gast sind die großen Entdeckungen der Festivals und Zirkusschulen dieser Welt. Und Künstlerinnen und Künstler, die noch jung sind an Jahren, sich aber bereits die großen Medaillen der internationalen Bühnenkunst verdient haben. Darunter die „Togni-Brothers“, die das Können italienischer Artistenfamilien in eine neue Ära tragen. Entdeckt vom GOP und eine echte Bühnensensation. Gekrönt wird das Spektakel von frischer Live- Musik, den maßgeschneiderten Kompositionen des Musikallrounders Holger Dieffendahl.

Wahnsinns-Acts, Live-Musik… Was fehlt diesem GOP-Newcomer-Format denn noch?
Genau. Ein charismatischer Gastgeber. Wir haben die Idealbesetzung für diese Rolle. Martin Quilitz verströmt Souveränität, Witz und Schlagfertigkeit in perfekter Dosierung. Mit einem Hauch väterlicher Gelassenheit macht er den temperamentvollen Neo-Cocktail zu einem Hochgenuss.

 

Handmade– Kunst mit Hand und Fuß
7. September bis 30. Oktober 2022

Nichts geht über solides Handwerk! Artistinnen und Artisten aller Couleur, Illusionisten, Kontorsionistinnen, Jongleure, Komödianten verstehen sich als Vertretetung einer besonderen Zunft: Diese bewegt sich mit spielerischer Leichtigkeit auf dem schmalen Grat zwischen Handwerk und Kunst. Um dem Publikum einen zauberhaften Moment zu bescheren, wird übermenschlich trainiert. Man gibt alles und riskiert, bei aller Fertigkeit, im Extremfall sogar das eigene Leben. Die Leidenschaft, Authentizität und Brillanz dieser Kunstform steht im Fokus der Show „Handmade“. Artistinnen und Artisten im Zusammenspiel mit den wahrscheinlich größten Publikumslieblingen des GOP-Kosmos:
der „Lonely Husband“ – die es verstehen, als musizierende Gastgeber das Ensemble glänzen zu lassen und gleichzeitig stets in Selbstironie zu baden. Und da im guten Handwerk auch der Teamgeist zählt, unterstützt das Ensemble die Moderatoren gerne auch musikalisch: Denn als Bühnenkünstler sind sie multitaskingfähig und musizieren
meisterlich. Handgemachtes von seiner kunstfertigsten Seite!

 

Foto: Linus Reuer

 

Keine halben Sachen – Kösling hat Gäste
November 2022 bis 8. Januar 2023

Marcel Kösling geht auf‘s Ganze und macht keine halben Sachen. Das behauptet er zumindest von sich selbst, und stellt dies immer wieder sehr erfolgreich unter Beweis mit einer einmaligen Mischung aus Zauberei, Comedy, Kabarett und Gesang. Auch das Artistik-Ensemble, das Marcel Kösling als Moderator in dieser Show begrüßt, besteht aus beeindruckenden Hochkarätern, sinnlichen Verführerinnen, ausgezeichneten Könnern und exzeptionelle Erscheinungen der internationalen Top-Akrobatikszene. Solche Gäste hat jeder gern! Wir dürfen uns zurücklehnen und uns an dieser herrlichen Gesellschaft erfreuen. Und zwar ganz und gar.

   Send article as PDF