Das Springmaus-Theater in Bonn geht auch in die Zwangspause – und bittet um Solidarität in diesen schwierigen Zeiten

Aus dem  aktuellen Newsletter des Theaters:                                                                    (04.11.2020)

“Liebe Gäste und Freunde und Förderer unseres Hauses,

als privates Theater befinden wir uns seit März nach wie vor in einer noch nie da gewesenen Krisensituation. Zunächst mussten wir von Anfang März bis Ende August alle Vorstellungen absagen, hatten keine Einnahmen bei weiterhin laufenden Kosten. In einer ersten Welle der Unterstützung konnten wir, auch dank Ihrer aller Hilfe, das Schlimmste verhindern.

Nach einer unglaublich arbeitsreichen Zeit im Frühjahr, in der wir die Rückabwicklung und Verlegung von über 100 Veranstaltungen bewerkstelligen mussten, haben wir ein Hygienekonzept für unser Theater konzipiert, das vom Bonner Gesundheitsamt geprüft und abgenommen wurde: u.a. ein Einbahnstraßen-System, welches Begegnungen reduziert, Desinfektionssäulen, Kontakterfassung etc. Und unsere, erst letztes Jahr erneuerte, Klimaanlage sorgt, kombiniert mit einem modernen Lüftungs-System, durch welches alle 16 min. die komplette Raumluft ausgetauscht wird, für saubere Frischluft im Saal.

Voller Freude haben wir unseren Theaterbetrieb im September aus dem unfreiwilligen Dornröschenschlaf erweckt… und arbeiten seitdem zwangsweise defizitär, da wir, zum Schutz der Bevölkerung, nur einen Bruchteil unserer Platzkapazität verkaufen dürfen. Wir nehmen monatliche Verluste in Kauf, weil wir diese Notwendigkeit des Gesundheitsschutzes einsehen, und auch, weil wir einfach weitermachen wollen und müssen – denn wir geben vielen Menschen, die sich und ihre Familien ernähren müssen, Arbeit! Die Wirkung öffentlicher Aussagen wie die von Herrn Laschet (“Kultur ist Freizeitgestaltung”) verkennen, dass die Kultur auch ein Wirtschaftszweig ist, an dem eben viele Arbeitsplätze hängen. 2019 waren es 1,7 Millionen Arbeitsplätze bundesweit!

Und nun müssen wir, aufgrund der neuen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus, wieder alle Veranstaltungen vom 02. bis einschließlich 30. November 2020 absagen. Dazu ist uns das komplette Weihnachtsgeschäft im Dezember eingebrochen. Da Betriebsfeiern in diesem Jahr nicht stattfinden dürfen, und wir im Dezember viel von Gruppen, die bei uns ihre Weihnachtsfeier durchführen, leben, bedeutet das für uns einen enormen Verlust. In einem Monat wie Dezember, in dem wir sonst eine Auslastung von nahezu 95% haben, Veranstaltungen absagen zu müssen oder nur zu einem Bruchteil der Platzkapazität zu dürfen, ist bitter, denn ein privates Theater wie das unsere muss in den Monaten September bis April den größten Teil seiner Einnahmen generieren, um dann über die einnahmenschwachen Monate der warmen Jahreszeit zu kommen. Wenn uns diese Einnahmen jetzt auch noch wegbrechen, ist das ein Verlust, den wir erst in vielen Jahren wieder kompensieren können.

Wir bitten Sie in diesen sehr schweren Zeiten weiter um Ihre Solidarität. Wir sind auf diese angewiesen, um überleben zu können.

Wie können Sie uns helfen und wir Ihnen eine Freude machen? Wir hätten da mal ein paar Ideen für Sie zusammengestellt… 😉   

https://bit.ly/springmaushelfen

http://bit.ly/gutscheine-springmaus

Unser Förderverein (Vielen Dank an euch!) hat erstmalig eine Tombola organisiert, um unser Theater zu unterstützen. Lose zum Preis von 10 € können Sie ab dem 11.11. in unserem Ticketshop erwerben, bzw. wenn wir wieder Veranstaltungen haben, auch an der Garderobe während der Einlasszeit. Das Gute für Sie: Sie tun was Gutes, indem Sie ein Los kaufen und haben eine Chance tolle Preise zu gewinnen! Zudem steht Weihnachten vor der Tür und Sie können liebe Menschen damit beschenken.

http://bit.ly/springmaustombola

Infos zu verlegten/abgesagten Veranstaltungen

Zum jetzigen Zeitpunkt können wir noch nicht für jede Veranstaltung einen Ersatztermin garantieren, manche müssen ersatzlos abgesagt werden. Sobald wir Infos haben, pflegen wir diese zeitnah auf unserer Website und auf Facebook in die Veranstaltungen ein.

Eine Übersicht über alle bisherigen Absagen und Verlegungen gibt es schon einmal hier: http://bit.ly/verlegungen-absagen

Ganz nach unten scrollen, um auch Infos über die Rückabwicklung zu lesen.

Bereits gekaufte Tickets können entweder gegen Gutscheine getauscht, zurückgegeben oder gespendet werden. Als gemeinnütziger Verein können wir Ihnen auch einen Spendenbescheinigung ausstellen.

Bei Verschiebung einer Veranstaltung behalten die Tickets ihre Gültigkeit. Wenn Sie an dem neuen Termin verhindert sind, können Sie Ihre Karten dort zurückgeben, wo sie gekauft wurden.

Generell gilt bei Rückgaben, dass Sie sich dorthin wenden müssen, wo Sie die Tickets gekauft haben.

Infos über Absagen/Verschiebungen erhalten Sie:

– über unsere Website www.springmaus-theater.de

– über unsere Social-Media-Kanäle auf Facebook und Instagram

– per Email – sofern Sie über unseren Webshop auf www.springmaus-theater.de gekauft habt.

Unser gesamtes Team kämpft, um diese Krise zu überstehen, denn wir möchten auch zukünftig zusammen mit Ihnen noch viele wunderschöne Abende in unserem Theater verbringen.

Wir hoffen so sehr, dass wir Sie im Dezember wiedersehen werden, um Sie mit lustigen, unbeschwerten und hochwertigen Vorstellungen beglücken zu können.

Bis dahin wünschen wir Ihnen alles, alles Liebe und Gute, und bleiben Sie gesund! …und hamstern Sie bitte kein Klopapier!!!

Ihr Andreas Etienne und das Theater-Team

Weitere Infos auf www.springmaus-theater.de

Haus der Springmaus e.V., Frongasse 8-10, 53121 Bonn”

   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.