Friedrichsbau Varieté Stuttgart: Noir – Nächte der 20er Jahre

Friedrichsbau Varieté Stuttgart: Noir – Nächte der 20er Jahre

NOIR – Nächte der 20er Jahre
Regie: Ralph Sun


Mesdames et Messieurs, wenn Sie das Revue-Theater der großartigen Diva betreten, legen Sie verstaubte Rollenbilder am besten an der Garderobe ab. Denn in ihrem Tempel des Vergnügens feiert eine farbenprächtige Künstlerschaft jede Nacht eine rauschende Revue.
Im pulsierenden Lichterglanz zelebrieren wir die Freizügigkeit, Offenheit und Vielschichtigkeit der 20er Jahre in neuem Gewand.
Als „Herr im Haus“ führt unsere Grande Dame mit Charme und Witz durch die Welt der Bohème. Sie ist ein sicherer Hafen für jene, die sich im Tageslicht verborgen halten und im Schutz der Nacht als glänzende Bühnenkünstler brillieren.

So auch die verliebten Matrosen Ben und Jonathan, die als The Little Finch am rettenden Anker über den Köpfen der staunenden Bourgeoisie schweben. Hier lässt Virtuose Sascha Kommer seine Finger unwiderstehlich über die Tasten gleiten und Femme Fatale Fanny di Favola verführt mit einem burlesquen Schönheitstanz, der an Anita Berber erinnert, die Gäste. Im schummrigen Licht verfällt das Duo Balkanica einem leidenschaftlichen Adagio. Dort verwirrt Paradiesvogel Edgar Falzar mit seiner einzigartigen Jonglage der etwas anderen Art die Geschlechter während Kai Hou, der Exot aus Fernost, furchtlos durch alle Hindernisse springt.

Inmitten dieses Hexenkessels feiern die Damen des Revue-Balletts die ganze Nacht; offen für Neues, verrückt nach Vielfalt, süchtig nach Leben.
Auf der Bühne des Varietés zählt nicht wer du draußen warst, sondern wer du hier drinnen bist. NOIR – NÄCHTE DER 20ER JAHRE ist eine Revue, die den Esprit der Vergangenheit zelebriert und die Botschaft einer freien, multikulturellen und diversen Gesellschaft mit einem lauten Schrei ins 21. Jahrhundert entlädt. Lieben Sie die Freiheit? Leben Sie sie auch!


MITWIRKENDE:
Kristina Kruttke: Grande Dame, Comedy & Gesang
Sascha Kommer: Piano, Gesang
Fanny Di Favola: Schönheitstanz
Duo Little Finch: Aerial Anchor, Aerial Hoop
Edgar Falzar: Comedy-Jonglage
Kai Hou: Ring-Diving & Double Pole
Duo Balkanica: Kaskadeur & Adagio
The-Bevans-Girls: Revue-Ballett
CREDITS:
Regie: Ralph Sun // Lichtdesign: Torsten Schulz // Sounddesign: Rainer Lolk //
Bühnenbau: Werner Fritzsche
VORSTELLUNGEN:
November: Do – Sa um 20 Uhr, So um 18 Uhr
Dezember: Mi – Sa um 20 Uhr, So um 18 Uhr

Noch bis 27.2.2022, Friedrichsbau Varieté, Siemensstr. 15, Stuttgart, Spieltage im Dezember: Mi – Sa, 20 Uhr, So 18 Uhr, www.friedrichsbau.de

Spread the love
   Send article as PDF   

Checkbar

Related Posts

Theater Bonn: Istanbul – Ein Sezen Aksu-Liederabend

Theater Bonn: Istanbul – Ein Sezen Aksu-Liederabend

GOP Varieté Theater Bonn – Weltpremiere “Bookshop” am 14.01.22

GOP Varieté Theater Bonn – Weltpremiere “Bookshop” am 14.01.22

Weltpremiere: NEO im GOP VARIETÉ Theater Essen

Weltpremiere: NEO im GOP VARIETÉ Theater Essen

VISIODROM Wuppertal – Ort der Superlative und Kultur-Highlight 

VISIODROM Wuppertal – Ort der Superlative und Kultur-Highlight