Photopia Hamburg – Rückblick auf die  erste Foto-Erlebnismesse in Hamburg

Photopia Hamburg – Rückblick auf die erste Foto-Erlebnismesse in Hamburg

Am 23. September 2021 wurde in den amburger Messehallen die 4tägige Photopia eröffnet. Dieses neue Format fand 2021 zum ersten Mal statt und stand unter dem Thema «share your vision». Geboten wurden  Ausstellungen, Vorträge, Workshops, Neuheiten und Inspirationen rund um das Thema Fotografie. Rein optisch erwartete die Besucher ein spannendes und stimmungsvolles Hallenkonzept mit 350 gestalteten Frachtcontainern und reichlich Fotospots.

Auf der PHOTOPIA Stage in Halle A4 wechselten sich prominente Keynote-Speaker ab, die jede Menge Inspiration und Know How vermittelten. Mit dabei waren unter anderem Kristian Schuller, Jimmy Nelson, Alexander HassensteinUlla Lohmann, Lorenz Holder, Michael Martin und viele andere. In der Halle A1 gab es die Container Stage, die schon von weitem durch seine Architektur begeisterte. Für ein spannendes Programm sorgten u.a.  Daniel Etter, Ralph Baiker, Sascha Hüttenhain, Heike Jasper, Marco Larousse u.v.m.

Foto: @Photopia

Außer Fujifilm, Olympus und Ricoh/Pentax waren so gut wie alle Größen der Fotoindustrie vertreten. Canon stellte als ein großes Highlight der Messe die nagelneue Canon EOS R3 mit Eye-Autofokus vor. Calumet und Foto Erhardt boten ein spezielles Messesortiment an und bei Cewe oder nphoto konnten sich Messebesucher*Innen einen Überblick über das Fotodruck-Sortiment verschaffen.

Unternehmen wie BenQ, Hahnemühle, HapaTeam, Sigma, Tamron, WhiteWall u.v.a.m. präsentierten Produktneuheiten für Profis und Hobbyfotografen. ZOLAQ alias Olaf Schieche war mit seiner Fotobox vertreten und informierte zum Thema Lightpainting.

Zusätzlich buchbar waren sehr interessante und insprierende Workshops bzw. Vorträge im seperaten Bereich der Creativ Content Conferenz. Hier gab es auch Angebote, die sich speziell an professionelle Fotograf*Innen richteten.

Für das leibliche Wohl gab es Kaffee-Stände, Kiosks und Foodtrucks. Im Außenbereich gab es auch eine überdachte Strandbar mit gemütlichen Sitzgelegenheiten.  

Ausserhalb der Messehallen gab es Fotokunst im öffentlichen Raum, Events und speziellen Foto-Walks. Mit dem zeitgleich stattfindenen Reeperbahn-Festival gab es eine Kooperation, um die Wechselwirkung zwischen Musik und Bild zu unterstützen. 

 

 

Schirmherrin der Photopia war keine geringere als Ellen von Unwerth, die ihre Karriere vor der Kamera als Model  begann und heute eine auch international sehr bekannte und geschätze Fotografin ist.  Auch von der Fotografin und Illustratorin Tine Acke gab es eine die Fotoausstellung „Stärker, als die Zeit“ mit großformatigen Portraits von Künstlern wie Udo Lindenberg, Peter Maffay oder den Prinzen. Mit ihre kunstvollen Inszenierungen schafft sie ganz einzigartige Portraits und ich bin immer wieder von der Art fasziniert, wie sie die Augen der Künstler (im wahrsten Sinne) ins rechte Licht setzt.

@Photopia, Tine Acke(l) und Schirmherrin Ellen von Unwerth (r)

Die Photopia ist das neue Community-Festival auf dem Kreativität und aussergewöhnliche Bilder im Mittelpunkt stehen und soll zukünftig jährlich auf dem Messegelände sowie in ganz Hamburg stattfinden. Im nächsten Jahr findet sie vom 13.-16.10.22 statt.

 

Spread the love
   Send article as PDF   

Checkbar

Related Posts

HOTEL GL’AMOURESQUE in der BAR JEDER VERNUNFT und im Tipi am Kanzleramt

HOTEL GL’AMOURESQUE in der BAR JEDER VERNUNFT und im Tipi am Kanzleramt

Das RHEIN SIEG FORUM in Siegburg geht mit Paul Panzer, Volker Weininger und der  TANZSHOW vom Tanzstudio Nett & Friends in den November

Das RHEIN SIEG FORUM in Siegburg geht mit Paul Panzer, Volker Weininger und der TANZSHOW vom Tanzstudio Nett & Friends in den November

Babylon Berlin: 12. Stummfilmfestival 21.10.-31.10.21

Babylon Berlin: 12. Stummfilmfestival 21.10.-31.10.21

Lord of the Dance kommen anlässlich des 25 jährigen Bühnenjubiläums 2022 zurück!!

Lord of the Dance kommen anlässlich des 25 jährigen Bühnenjubiläums 2022 zurück!!