Das Land der tausend Derbys – Das Ruhr Museum auf Zollverein in Essen widmet dem Kohlenpott eine Sonder-Ausstellung 13.09.-09.05.2021

Das Ruhrgebiet hat sich in den letzten 100 Jahren von der industriellen Montanunion zur modernen Metropole Ruhr entwickelt.

Mit 5,5 Millionen Einwohnern ist sie heute eine der bevölkerungsstärksten Regionen Europas. Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Regionalverbands Ruhr zeigt die Ausstellung mit 1.300 Objekten schlaglichtartig die komplexe Entwicklung der Metropole, deren ewiger Wandel auch eines ihrer Markenzeichen geworden ist.

Die Sonderausstellung „100 Jahre Ruhrgebiet. Die andere Metropole“ wird von einem umfangreichen Begleitprogramm flankiert: Neben Führungen zu unterschiedlichen Schwerpunkten und für verschiedene Besucherinnen- und Besuchergruppen vertiefen auch Filmvorführungen, Vorträge, Workshops und eine Podiumsdiskussion die Themen der Ausstellung. Außerdem ergänzen Veranstaltungen für Familien und Kinder sowie für Schulklassen das Angebot.

Die Troglage im Essener Westen ist weitgehend fertiggestellt. Die Straßenbahn verlässt die Troglage noch über eine provisorische Brücke Richtung Mülheim. Copyright: LVR-Industriemuseum
Essen: Jugendliche beim Badespass am Rhein-Herne-Kanal, Stadtteil Karnap. Copyright: Ruhr Museum, Foto: Jochen Tack
Wattenscheider Straße mit Industriegelände Bochumer Verein, Bochum 2000; Copyright: Fotoarchiv Ruhr Museum, Foto: Günter Mowe

Laufzeit

13.09.2020–09.05.2021

Öffnungszeiten

Mo–So 10:00–18:00 Uhr

Ruhr Museum

in der Kohlenwäsche

UNESCO-Welterbe Zollverein, Essen

Anreise mit dem Auto

Parkplätze A1 und A2, Zufahrt über Fritz-Schupp-Allee oder Bullmannaue

Google Maps

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln 

Straßenbahn 107 (Haltestelle: Zollverein) und Bus 183 (Haltestelle: Kohlenwäsche)

Verkehrsverbund Rhein-Ruhr

Informationen und Buchungen
   Send article as PDF   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.