G.O.N.D. 2018

Die G.O.N.D. 2018 ist vorbei. Aber es gibt einen Grund zur Freude! Die nächste G.O.N.D. findet wieder in Kreuth statt und die ersten Bands sind schon gebucht. Der Vorverkauf startet in Kürze.

Zur 13. G.O.N.D. kamen ca. 10.000 Besucher. Bei der Frühanreise am Donnerstag staute es sich fast schon erwartungsgemäß. Ein verirrter Schwertransporter und einen Auffahr-Unfall am Berg machten es nicht besser. Um 1.45 Uhr hatte sich die Lage laut den Veranstaltern Timo Hofmann und Steffen Kiederer entspannt.

Foto: Andreas Brückmann

Ich konnte gegen 8.30 Uhr völlig entspannt auf den Rock & Ruhe Platz fahren, der seinem Namen übrigens zu Recht trägt. Jeder wie er es braucht – gerade das macht dieses Festival auch aus. Von den Nachbarn zur Linken gab es sofort Kaffee, von der anderen Seite wurde Strom geliefert – die Harmonie blieb bis zur Abfahrt und ich hoffe, all diese tollen Menschen im nächsten Jahr an gleicher Stelle wieder zu sehen!

Zur Bändchenausgabe war es nur ein paar Meter, das Festivalgelände konnte man zu Fuß gut erreichen. Außerdem gab es einen kostenlosen Shuttle bis 18.00 Uhr. Zusätzlich fuhr auf Anforderung ein zuverlässigr Bezahl-Shuttle. Für 1,50 € ging es zum Freibad (geöffnet 08.00 Uhr – 19.30 Uhr) oder in den Ort („Dann geh doch su Netto“)  und zurück.

Terpentin, anderes Bier, Drogerieartikel, frische Steaks und Würstchen zum Selbergrillen hielt man im Festival-Supermarkt vorrätig. Geldautomat, Schließfächer und eine Handyladestation (2,50 € – Ladekabel nicht vergessen) komplettierten das Angebot.

Die Sanitäranlagen wurden im Vergleich zum Vorjahr noch einmal aufgestockt. Länger als 5 Minuten habe ich weder bei den Duschen, noch bei Toiletten (kostenlos im Infield) , Bierständen oder Imbissbuden warten müssen. Das kenne ich definitiv auch anders!

Zusätzlich kreisten mobile Bierverkäufer über das Gelände. Das Line-Up war spitze, insbesondere gemessen am Ticketpreis. So gab es vor der Hauptbühne spätestens zu den Headlinern „volles Haus“ und beste Stimmung.

🙂

Der Secret Headliner waren die Krawallbrüder, wobei der eine oder andere bei der geheimnisvollen Ankündigung wohl auf eine andere Band gehofft haben wird. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch.

Am Freitag Nachmittag besuchte der Bürgermeister der Gemeinde Rieden, Herr Geitner das Festival, um höchstpersönlich das Brautpaar Swetlana & Mario auf der Pain- & Partystage anzukündigen. Er hatte sie am Morgen im Rathaus getraut. Auf der Bühne folgte eine Freie Trauungszeremonie mit der Traurednerin Miriam Krug (www.weddingwhisperer.de). Herzlichen Glückwunsch auch von uns!

Neben all der guten und friedlichen Stimmung gab es auch einen sehr traurigen Moment. Das Veranstaltungsteam gedachte dem in diesem Jahr unerwartet verstorbenen Thomas Hess mit einer Schweigeminute. Hess war Produktionsleiter von Wacken und der G.O.N.D., Chef der IH Security und Tourleiter der Böhsen Onkelz.

Der Produktionsleiter des Wacken Open Air, Thomas Hess, ist tot.

Quelle: Wacken Open Air, Fotograf leider nicht bekannt

Und jetzt die schlechte Nachricht: Bis zur nächsten G.O.N.D. dauert es noch sooo lange:

293Days 01Hours 50Minutes 34Seconds

Hier noch ein paar Impressionen der G.O.N.D. 2018. Besucherfotos wurden mit deren Zustimmung gefertigt. Ein Widerruf ist jederzeit möglich. Foto wird dann gelöscht. Wenn Ihr Euer Foto in besserer Auflösung (natürlich kostenlos) geschickt haben möchtet, schreibt mir!

 

 

KNEIPENTERRORISTEN, F.U.C.K, KRAWALLBRÜDER, MEGAHERZ,PRO-PAIN, BERSERKER, ASPHALT, SCHLUSSAKKORD, ENGEL IN ZIVIL, KÄRBHOLZ. BÖHSE BENGELZ. WILDE JUNGS, OST+FRONT, UNHERZ, STAINLESS STEEL,  MORGENROT,  KOMA,  STAHLZEIT,  9MM, ROTZ & WASSER, ROCKWASSER, SAITENFEUER, LOCAL BASTARDS, HEILIGE LEGENDEN, LIVE TIOZ, PLAN B, ENDGEGNER, LEIDBILD, FORMLOS, VERSUS, ZEITGEIST, FRÄULEIN TONSPUR, TOXIGEN, SÜNDFLUT, MORBID ALCOHOLICA,  SCHREIBER,  EXITUZ,  FOIERNACHT,  NULLDB,  UNZENSIERT,  STÖRER, KILLERMICHEL, KING KONGS DEOROLLER,  28,  THEKENPROLETEN,  VAGABUNDOS DEL LUJO, INGO OHNE FLAMINGO, ENORM, HERZLOS, ARTEFUCKT, EGOISTEN, G.O.N.D. COMMANDO, HEILIGE DÄMONEN, DIE BONKERS, WIENS NO. 1, EX-PLIZIT

 

3 Gedanken zu „G.O.N.D. 2018

  1. Hallo!

    Ich freue mich sehr, dass ihr in diesem Artikel auch erwähnt, dass auf der GOND eine Hochzeit gefeiert wurde – das war nämlich eine absolute Premiere!
    Wenn ihr vor der Pain-und Party-Stage mit dabei gewesen wärt, wüsstet ihr aber, dass der Bürgermeister von Rieden Mario und Swetlana nicht dort getraut hat. Er hat die beiden ganz normal am Vormittag im Rathaus offiziell getraut, anders sind standesamtliche Trauungen leider auch gar nicht erlaubt. Auf der Party-Stage hat er uns freundlicherweise angekündigt, was toll war – getraut habe aber ich die beiden in einer Freien Trauzeremonie, die wir über Wochen vorbereitet und gemeinsam entwickelt haben. Ich bin Freie Traurednerin und es war für mich eine ganz besondere Freude und für uns alle ein ganz besonderes Erlebnis, die Trauzeremonie in diesem Rahmen und auf der Bühne abzuhalten! Unser Publikum war voll dabei und hat aus vollem Herzen gerufen: SO SOLL ES SEIN, als sich die beiden küssten :-). Schade, dass ihr nicht dabei wart- es war wild und romantisch und wirklich wunderschön :-). Ich würde mich deshalb sehr freuen, wenn ihr das in eurem Text korrigieren würdet. Danke!
    Liebe Grüße und vielleicht bis nächstes Mal auf der G.O.N.D. zu ersten Hochzeitstag, Miriam Krug, The Wedding Whisperer, http://www.weddingwhisperer.de

    1. Hallo Miriam, danke für den Hinweis! Ich ändere das sofort, wenn ich aus Wacken zurück bin. Tatsächlich habe ich die Trauung leider verpasst und eine falsche Info aus der Tagespresse übernommen.
      LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.